Wie gründe ich einen Gemeinschaftsgarten?

Zuerst die Fläche? Zuerst die Gruppe? Beides ist möglich...

Erfahrungsgemäß ist es vor allem im urbanen Raum schwierig an ein geeignetes Grundstück zu kommen. Unsere Empfehlung ist, sich zu Beginn eine kleine Gruppe von MitstreiterInnen zu suchen, um sich so die oft mühsame Gründungsarbeit (Suche nach einer Fläche, Behördengänge, Recherchearbeiten,...) aufzuteilen und um sich gegenseitig unterstützen zu können.

Bei der Suche nach einem passenden Grundstück gilt es, mit offenen Augen die Gegend zu erkunden. Brachflächen, Baulücken, ungenutzte Park- oder Grünflächen, verwilderte Gärten - vieles kann zu einem blühenden Gemeinschaftsgarten werden. Zu den potentiellen Flächen müssen dann auch die EigentümerInnen ausfindig gemacht werden. Ein  Blick ins Grundbuch kann helfen. Je nach Eigentumsverhältnissen wird dann mit Privatpersonen, Magistratsabteilungen, Firmen, BezirksvorsteherInnen, GemeinderätInnen verhandelt.

Gerade auf öffentlichen Flächen hilft es, politische Entscheidungsträger auf lokaler oder regionaler Ebene von Eurem Projekt zu überzeugen. Unsere Erfahrung zeigt, dass es viel schneller zu Pachtverträgen für Gemeinschaftsgärten kommt, wenn es Unterstützung auf der Bezirks-/Gemeindebene gibt.

Parallel zur Flächensuche kann sich auch schon die Gruppe näher kennen lernen und eine gemeinsame Idee vom zukünftigen Gemeinschaftsgarten entwickeln.
Sollen alle Flächen gemeinschaftlich bewirtschaftet werden oder wird es Einzelparzellen geben?
Wie soll das Gemeinschaftsleben gestaltet werden?
Wie werden Entscheidungen getroffen?
Die Antworten auf solche und viele andere Fragen werden oft in den Gartenregeln festgehalten.
Ein Beispiel für Gartenregeln findest Du hier.

Oftmals ist die Gründung eines Vereins auch notwendig um einen Pachtvertrag oder eine Förderung zu erhalten. Dies hat neben dem arbeitsteilenden Effekt vor allem haftungstechnische Vorteile für die PächterInnen.

Hier findest du einige Statuten von bereits bestehenden Gemeinschaftsgarten-Vereinen:

Nachbarschaftsgarten Arenbergpark
Nachbarschaftsgarten Heigerlein
Nachbarschaftsgarten Rosenberg


Wenn Du gerade dabei bist, einen Garten zu gründen, laden wir Dich herzlich ein, an unseren diesbezüglichen Bildungsveranstaltungen teilzunehmen bzw. zu unseren regelmäßig stattfindenden Netzwerk-Veranstaltungen zu kommen. Diese sind immer eine gute Gelegenheit, sich über Gartenprojekte auszutauschen. Besonders bei unserer jährlich stattfindenden Netzwerktagung kann man meist viel Inspiration für das eigene Projekt bekommen und neue Gärten und Menschen kennenlernen.

In einigen Bundesländern gibt es auch schon aktive Organisationen, die Euch bei den ersten Schritten unterstützen können. In unserer Linksammlung haben wir einige für Euch zusammengestellt. Auch wir helfen gerne  mit unseren bei der Initiierung von Gemeinschaftsgartenprojekten gesammelten Erfahrungen weiter und begleiten Gartengruppen in Wien auch längerfristig.

Unter der Rubrik Marktplatz kannst Du nach einem Garten suchen bzw. einen anbieten falls Du ein geeignetes Grundstück hast, das du gerne in einen bunten Gemeinschaftsgarten verwandeln und somit BürgerInnen ein Stück Freiraum zur Verfügung stellen möchtest.