am Donnerstag 20.10.2016, 18:00 bis 20:30

In unserem Alltag begegnen wir oft folgenden Aussagen: "Gärtnern kann ich nicht. Ist mir zu aufwendig. Ich hab keinen grünen Daumen." In diesem Workshop wollen wir zeigen, dass pflegeextensives Gärtnern möglich ist - Einzige Vorraussetzung dafür ist, ein Gefühl für die Bedürfnisse der Pflanzen und die unterschiedlichen Lebensräume zu entwickeln. Der Workshop stellt in diesem Sinne einen anregenden Impuls dar und beschäftigt sich damit wie produktive Gärten mit standortangepassten, mehrjährigen Pflanzen und minimalem Pflegeaufwand in der Stadt entstehen können. Welche Pflanzen können hier ihre Heimat finden? Welche Standorte eignen sich wofür? Wie ,gärtnert‘ eigentlich die Natur und funktioniert das auch auf dem Balkon? Es gibt eine kleine Einführung in die Lebensbereiche der Pflanzen und im Vergleich werden einjährige Pflanzen den mehrjährigen gegenübergestellt und ihre Besonderheiten hervorgehoben. Um dann konkreter zu werden, sehen wir uns pflegeextensive und ausdauernde Gemüsesorten, Kräuter (Gewürz-, Heil- und Teepflanzen), Sträucher (Wildobst, Beeren) sowie essbare Stauden noch genauer an. Auch werden Möglichkeiten zur Verbesserung bestehender Standorte unter die Lupe genommen, damit mit wenig Pflegeaufwand Kräuter, Beeren und Gemüse gut gedeihen können. Im Anschluss darf geplant, Erfahrungen ausgetauscht, diskutiert und geträumt werden. Gerne dürfen auch Pflanzen & Saatgut getauscht werden. Wir freuen uns auf einen regen und produktiven Austausch an Ideen, Wissen und Visionen. Workshopleitung: DI Magdalena Bauer Landschaftsarchitektin, Arche Noah DI David Stanzel Landschaftsplaner, Verein Gartenpolylog Kosten: 25€/Person MindesteilnehmerInnenzahl 8 Personen Es gibt noch freie Plätze. Anmeldungen via Anmeldeformular (siehe Link) ist noch möglich.

Ort: Lilienbrunngasse 18, 1020 Wien (In den Innenhof, dann rechts in die Lounge der Schraubenfabrik), Wien

Email: office [at] gartenpolylog.org

Fb share