Sehr geehrte Damen und Herren!

Liebe Freundinnen und Freunde des „Interkulturellen Naturgarten Greifenstein“!

Leider muss ich Ihnen/Euch mit großem Bedauern mitteilen, dass der „Interkulturelle Naturgarten Greifenstein“ per 30.06.2018 geschlossen wird.

Auf diesem Wege möchte ich mich sehr herzlich bei Ihnen/Euch für die großartige Unterstützung über all die Jahre bedanken!

17 Jahre lang durfte ich gemeinsam mit meinem Team und den BewohnerInnen dieses kleine Paradies gestalten und pflegen. Mein besonderes Augenmerk galt von Beginn an dem Artenschutz und der Förderung der Biodiversität. Es ist uns gelungen, den Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen zu verbessern. Am deutlichsten kann man dies an der Zunahme der Reptilien (Smaragd- und Zauneidechsen, Ringel-, Äskulap- und Schlingnattern) und Amphibien (Springfrösche, Teich- und Kammmolche), aber auch an der Vermehrung der Orchideen (Hummel-Ragwurz und Riemenzunge) sehen.

Für unsere BewohnerInnen war der Garten ein Ort, an dem sie nicht nur Ruhe finden und ein wenig abschalten konnten, sondern auch ein Ort, wo wir von ihnen lernen konnten. Viele AsylwerberInnen haben Jahr für Jahr mit Begeisterung im Garten mitgearbeitet und diese Zusammenarbeit und das voneinander Lernen waren immer eine große Freude. Das dreitägige Sommerfest, das wir alljährlich mit dem Verein Grenzenlos veranstaltet haben, war immer ein ganz besonderer Höhepunkt, auf den sich alle schon das ganze Jahr über gefreut haben.

Für mich heißt es nun Abschied nehmen – von unseren BewohnerInnen, von unserem Garten und meiner Heimat. Ich werde mich auf die Suche begeben nach einer neuen Aufgabe; nach einem neuen Stückchen Erde, das ich in ein Paradies umwandeln darf und an dem ich ein dauerhaftes Projekt entwickeln kann.

Das Projekt „Interkultureller Naturgarten Greifenstein“ war im Laufe der letzten Jahre nur möglich mit der Unterstützung vieler Menschen. Engagement von Menschen ist es, was unsere Gemeinschaft zusammenhält. Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle, die uns auf unserem Weg begleitet haben.

The glory of gardening: hands in the dirt, head in the sun, heart with nature. To nurture a garden is to feed not just on the body, but the soul. (Alfred Austin)
 

Mit herzlichen Grüßen für das gesamte Team

Marianne Haider

Fb share