Gemeinschaftlich Kompostieren

Wir stellen am Kriemhildplatz eine Kompostanlage auf. Menschen in der Nachbarschaft werden eingeladen ihre Bioabfälle gemeinschaftlich und vor Ort in fruchtbaren Biodünger zu verwandeln. Begleitend bieten wir Kompostworkshops und Kompostaktivtage an, bei denen Wissen zum richtigen Kompostieren vermittelt wird und gemeinsam für den Kompost gesorgt wird. Durch die gute Betreuung des Komposts und richtiges Kompostieren wird Gestank und unangenehme Nebenwirkungen verhindert. Durch das Anbringen eines Zahlenschlosses an den Containern werden Fehlwürfe verhindert und wird sichergestellt, dass sich nur jene Menschen am Kompostieren beteiligen, die auch eine Einschuliung erhalten haben und sich tatsächlich für das Thema interessieren.

Ziele des Projekts sind:

  • Abfall vermeiden und Ressourcenkreisläufe schließen
  • mehr nachbarschaftliche Begegnung im Grätzl
  • Bewusstsein für Abfallvermeidung und natürliche Prozesse schaffen
  • einen Treffpunkt für niederschwellige Umweltbildung schaffen
  • Freude am Kompostieren vermitteln
  • einen Prototypen für gemeinschaftliches Kompostieren im öffentlichen Raum für Wien schaffen

Das Projekt wird von Soziale Innovation Wien, vom Fonds Soziales Wien aus Mitteln der Stadt Wien gefördert und von der Bezirksvorstehung des 15. Bezirks und der MA 42 unterstützt.